Donnerstag, 1. Dezember 2011

Rote Beete Gratin

Rote Beete mal anders...

Zutaten (für 2 Personen als Hauptgericht, für 4 als Vorspeise):
6 mittelgroße Rote Beete
6 - 8 kleine Kartoffeln
3 EL Olivenöl
2 EL Essig (hier Feigenessig)
150 ml Gemüsebrühe
1 TL Honig
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Hand voll Petersilie
125g Schafkäse oder Mozarella (was man da hat, oder lieber mag)


Zubereitung:
Rote Beete und Kartoffeln (mit Schale) 15 - 20 Minuten kochen. Derweil Zwiebel, Knoblauch und Petersilie fein hacken.
Aus Brühe, Öl, Essig und Honig eine Vinagrette mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zwiebel, Knoblauch und Petersilie vermengen.



Die Kartoffeln pellen und die Rote Beete schälen. Achtung: Die Rote Beete färbt stark! Wer mit Küchenhandschuhen arbeiten kann, sollte sie benutzen. ich kann das nicht, also hiess es Pfoten schrubben....

Die Kartoffeln und die Rote Beete in Scheiben schneiden und in einer Auflaufform vermengen.
Mit der Vinagrette übergießen und den zerbröslten/zerrupften Käse darüber streuen.


Bei 200° (Umluft) für ca. 25 Minuten backen bis der Käse Goldbraun ist.





Kommentare:

  1. Hallo Kerstin, sieht lecker aus und es schmeckt mir jetzt schon im Hinblick auf die Zutaten...rote Beete sind in allen Varianten ständig auf unserem Speisezettel - Dein Rezept gehört jetzt noch dazu.
    PS: Hätte da auch das ein oder andere...vor allem essen wir sie gerne u.a. als warmes Gemüse - geraspelt - Oel Essig Muskat Pfeffer Salz - superlecker - dazu Kartoffeln und ein leichter Kräuterdipp.....
    LG Annemarie

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, selbst machen würde ich das Gratin nicht, aber zum Probieren wirkt es sehr anziehend.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habs heute mal wieder gemacht. Mit Ziegenfrischkäse kommt es noch besser :-)

    AntwortenLöschen
  4. Klingt echt sehr gut. Jetzt weiß ich endlich, was ich am Wochenende schönes kochen werde. Vor allem die Idee mit dem Ziegenkäse ist auch noch mal ein besonderes plus für mich, weil mir meine Oma gerade aus Griechenland Ziegenkäse mitgebracht hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :-)

      Ich hoffe, es hat geschmeckt. Wenn du magst, berichte doch gern wie es dir gefallen hat.

      Viele Grüße
      Kerstin

      Löschen

Hat es geschmeckt? Erzähl mal.