Samstag, 28. Mai 2011

Kürbis Tarte mit Salbei & Gorgonzola

Zutaten: (4 Personen):
Teig:
·         75g kalte Butter + etwas mehr zum Einfetten der Form
·         125g Mehl + etwas mehr zum Bestäuben
·         Prise Salz
·         Wasser
Belag:
·         250g Kürbisfleisch (ich nehme am liebsten Butternut)
·         1 TL Olivenöl
·         275g creme fraiche
·         Salz + Pfeffer
·         175g Gorgonzola
·         2 Eier
·         1 Eigelb
·         6-8 Salbeiblätter

1.    Das Kürbisfleisch in einer Pfanne mit ein wenig Öl weich garen.
2.    Eine Tarte Form leicht einfetten. Mehl und Salz in einer Schüssel vermengen, Butter hinzufügen und alles zu einer krümeligen Masse vermischen, mit etwas Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten (Soll nicht an den Händen kleben). Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis ausrollen. Der Kreis sollte etwas größer sein als der Durchmesser der Form, damit man noch Teig für den Rand hat. In die Form legen, unten andrücken & evtl. oben überstehenden Teig abmachen. Ein Stück Backpapier in die Form geben und getrocknete Bohnen oder Erbsen drauf legen. Dann für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Inzwischen den Backofen auf 190° vorheizen. nach den 30 Minuten den Teig für 10 Minuten blindbacken. Danach die Bohnen + Papier entfernen und weitere 10 Minuten backen.
3.    Den Kürbis zerstampfen und mit der Hälfte der Creme Fraiche mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und dann auf dem Teigboden verteilen. Den Gorgonzola zerkrümeln/klein schneiden und auf der Kürbismasse verteilen. Die restliche Creme Fraiche mit den Eiern und Eigelb verrühren und gleichmäßig über Käse und Kürbismasse verteilen. Die salbeiblätter obendrauf verteilen. Dann für 30 - 35 Minuten backen. Anschließend ca. 10 Minuten abkühlen lassen.
Macht man 8 statt 4 Portionen aus der Tarte, ist sie auch eine leckere Vorspeise.

Kommentare:

  1. Das sieht mörderlecker aus, muss ich unbedingt mal ausprobieren ...

    AntwortenLöschen
  2. Jau, die lohnt :-) Hab ich letztes Jahr zur Kürbiszeit mehrfach gemacht.. *yummy*

    AntwortenLöschen
  3. Mercie......Kerstin, ich kann es kaum erwarten.....Danke....Freitag steht es ab jetzt auf dem Küchenzettel...alle Zutaten sind im Haus....Kürbistarte mit Gorgonzola....wie läcka.......;-)
    LG Annemarie

    AntwortenLöschen
  4. Gibt's bei mir heute zum zweiten Mal - danke Kerstin! :-)

    Dieses Mal werde ich, wie schon angekündigt, den Kürbis raffeln und nur kurz in der Pfanne anbraten. Mal sehen, wie das wird.

    AntwortenLöschen

Hat es geschmeckt? Erzähl mal.