Sonntag, 5. Februar 2012

Thunfischfrikadellen mit Rahmwirsing

Zutaten (4 Personen): 

Für die Frikadellen:
3 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
1 Zwiebel
5 EL Haferflocken
3 EL Paniermehl
2 Eier
1 EL Dill
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
1 EL Öl

Für den Rahmwirsing:
 kleiner Kopf Wirsingkohl
1 Zwiebel
100ml Gemüsebrühe
200 ml Rama Creme fine zum Kochen
1EL ÖL
Salz, Pfeffer, Muskatnuss gerieben

Zubereitung:
Den Wirsingkohl putzen und waschen. In zwei Hälften teilen und den Strunk entfernen. Die Kohlhälften in Streifen schneiden. Nochmal gut waschen und abtropfen lassen.


Die Zwiebel pellen, in Würfel schneiden und in einem Topf in dem Öl glasig dünsten.
Den Kohl dazu geben und zwei Minuten mit andünsten, dann die Brühe dazu geben und bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.


Derweil den Thunfisch abgießen, Zwiebel pellen und fein würfeln, zum Thunfisch geben, Eier, Dill, Haferflocken, Paniermehl dazu geben und alles mit den Händen gut durchkneten. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Paprikapulver abschmecken.


Aus dem Thunfischteig 12 Frikadellen formen. 


In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Frikadellen von beiden Seiten goldbraun braten.


Nach 15 Minuten die Creme fine zu dem Kohl geben. Etwas einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.



Bei uns gab es als weitere Beilage getrüffeltes Kartoffelpüree dazu.

Kommentare:

  1. Ui, das ist ja mal wieder was für meine Putze. Wo sie doch Frikadellen so liebt. Muss sie direkt mal ausprobieren.

    Übrigens: Dein Blumenkohl in Käseteig ausgebacken ist zu einem ihrer Lieblingsessen geworden. Sie schüttet allerdings (der Einfachheit halber) das Gemüse in den Teig und dann alles zusammen in die Pfanne, statt jedes einzelne Röschen durch den Teig zu ziehen. Es sieht dann zwar etwas rustikaler aus, schmeckt aber trotzdem super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Max.
      Au ja, soll sie mal machen. Bin gespannt, wie sie die Klopse findet :-)
      Das mit dem Teig ist ne gute Idee. Soll ja nicht hübsch sein, soll gut schmecken ;-)

      Viele Grüße
      Smillas Tippse

      Löschen
  2. Hi Kerstin.....wieder einmal ein Tipp solche Thunfischfrikadellen habe ich bisher noch nie gemacht (nur Thunfischkekse für Aiko) ...also alle Zutaten sind im Haus....ich werde sie ganz sicher nächste Woche zaubern.....mit Wirsing - sicher ein Gedicht....Hmmmm....danke für ein neues kitchentale...
    LG Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn ich für Inspiration sorgen konnte :-)
      Die Dingerchen sind echt lecker, schnell gemacht und sorgen (solo) für `nen schlanken Fuß :-)

      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen
  3. So, wir haben jetzt die Thunfischfrikadellen gebrutzelt. Ging sehr einfach, gelang problemlos und schmeckte gut. Mal was anderes. Danke für den Tipp. Das Rezept ist aufgenommen in unseren "Dauerbestand".

    Gruß vom Hilfskoch
    Max

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Max.

      DAS freut mich ganz besonders, Smillas kleiner Hilfskoch, dass euch die Frikadellen auch gut schmecken :-)

      Viele Grüße
      Smillas Tippse

      Löschen

Hat es geschmeckt? Erzähl mal.