Samstag, 9. Februar 2013

Rotkohl-Kuchen

Rotkohl mal anders

Dieses Rezept kommt vom Bio-Hoflieferanten

Zutaten (für 1 Blech):
Belag:
1 kleiner Rotkohl
3 Zwiebeln
150g magerer Speck, oder Schinkenwürfel
2 EL Olivenöl
150ml Gemüsebrühe

Teig:
250g Kräuterquark
6 EL Olivenöl
6 EL Milch
1 TL Salz
450g Mehl
1 Päckchen Backpulver

Guß:
2 Becher saure Sahne
4 Eier
Salz & Pfeffer


Zubereitung:
Den Rotkohl in Viertel schneiden, den Strunk entfernen und den Kohl in Streifen schneiden.


Die Zwiebeln pellen und in Ringe scheiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit dem Schinken darin glasig dünsten.


Den Rotkohl dazu geben, mit der Brühe ablöschen und bei geschlossenem Deckel für ca. 20 Minuten köcheln lassen.


Für den Teig den Kräuterquark, das Öl, die Milch, Mehl, Salz und Backpulver mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Ggf. mit den Händen nachkneten. Dann für 30 Minuten kühl ruhen lassen.


Nach der Ruhezeit den Teig auf einem Backblech (gefettet oder mit Backpapier/Backunterlage versehen) ausrollen und einen kleinen Rand hochziehen.


Saure Sahne und Eier vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.


Den Rotkohl auf dem Blech verteilen und mit der Eiersahne übergießen.


Den Kuchen bei 180! (Umluft) für ca. 35-40 Minuten backen.

Guten Hunger :-)

Kommentare:

  1. Hi Kerstin, sei sicher, das werde ich ausprobieren - mal sehn - wie das klappt. Kann ich mir lecker vorstellen - aber ich wäre niemals auf diese Idee gekommen. Wie immer - danke Dir.
    LG
    Annemarie

    AntwortenLöschen

Hat es geschmeckt? Erzähl mal.