Mittwoch, 21. August 2013

Metaxa-Sauce

Vorab sei angemerkt, dass es DAS Metaxa-Saucen-Rezept nicht gibt. Es gibt unzählige Varianten, diese hier ist meine favorisierte Variante.
Zutaten (3-4 Personen):
250 ml Sahne oder Creme fine zum Kochen
50 ml Wasser
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauch Zehe
1 Hand voll geraspelter Käse (hier Edamer)
1 EL Tomatenmark
1 EL Olivenöl
1 Schnapsglas Metaxa (oder vergleichbarer griechischer Weinbrand)
1 Prise Paprikapulver (rosenscharf)
Pfeffer und Salz




Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch sehr fein würfeln und in Olivenöl in einem kleinen Topf glasig dünsten. Sahne und Wasser dazu geben und kurz aufkochen lassen.


Nun Tomatenmark, Metaxa und Gewürze dazu. Gut verrühren und ebenfalls kurz aufkochen lassen. In die köchelnde Sauce nun den geraspelten Käse geben und unter rühren auflösen. Die Sauce ist fertig, wenn der Käse keine Fäden mehr zieht und sich komplett aufgelöst hat.


Fertig :-) Passt zu allen griechischen Gerichten, sowie ganz hervorragend zu Pommes (reicht mir eigentlich völlig, Fleisch muß nicht dabei sein).


Kommentare:

  1. Mir scheint, von Metaxa-Soße höre ich zum ersten Mal. :o) Sehr interessant!! Geht mir übrigens auch so, zu den Fritten braucht's kein Fleisch.

    AntwortenLöschen
  2. Kann dir zustimmen, dass es nicht immer mit Fleisch sein muss. Dein Metaxa Rezept übrigens erste Sahne, hat gut zum Gericht mit Reis gepasst. Kann aber gut sein, dass es eher Geschmackssache ist wenn man Basmati dazu nimmt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reis geht auch prima, stimmt :-) Freut mich, dass es gemundet hat.

      Viele Grüße
      Kerstin

      Löschen

Hat es geschmeckt? Erzähl mal.